Gasanbietervergleich
Bild von Magnascan auf Pixabay

Günstigen Gasanbieter finden

Gasanbieter wechseln mit Bonus und dabei noch richtig viel Geld sparen, ist einfacher als du denkst. Außerdem bekommst du beim Anbieterwechsel eine Preisgarantie für mindestens 12 Monate und mehr. Bei der Suche nach dem richtigen Gasanbieter kann dich ein Gastarifrechner unterstützen. Hier siehst du sofort nach einem Onlinevergleich, wo du Neukundenbonus oder sogar Sofortbonus bekommen kannst.

 

Folgendes benötigst du, um deine Ersparnis zu berechnen:

  1.  deine Postleitzahl
  2.  aktuellen Verbrauch aus der letzten Jahresabrechnung
  3.  aktuellen Gasanbieter

Und schon kannst du den Vergleich für Gas starten. Alle Gasanbieter aus deiner Umgebung werden online miteinander verglichen und gegenübergestellt. Du kannst dich für den Besten deiner Wahl entscheiden und absahnen.

Natürlich werden alle persönlichen Daten bei der Onlineanmeldung verschlüsselt an den Gasanbieter weitergeleitet, beim Vertragsabschluß wirst du in der Regel von deinem neuen Gasanbieter alle Vertragsdaten per e-Mail bekommen. Als Privatkunde hast du selbstverständlich 14-tägiges Widerrufsrecht.

 

Ein Gastarif Onlinewechsel ist unkompliziert und innerhalb von 5 Minuten gemacht. Teste es selbst.


Online Gastarifrechner


Gas sparen im Haushalt - unsere besten Tipps

In Deutschland nutzt ein Großteil der Haushalte das Gas. Dabei gehen fast 99 % des Gasverbrauchs für die Heizung und die Warmwasserbereitung. Solltest du unsere Tipps beachten, kannst du garantiert in deinem Haushalt die Gaskosten senken und deinen Geldbeutel schonen.

 

Hier sind unsere besten Gasspar Tipps:

 

1. Heizkosten reduzieren

 

Da die meisten Kosten auf das Konto der Heizung gehen, heisst es für dich, in Zukunft nur noch gradgenau zu heizen. Bereits 6% Kosten kannst du bei nur 1 Grad Raumtemperatursenkung einsparen. Deshalb solltest du in Räumen, in denen du dich wenig aufhälst, wie z.B. Küche, Diele, Keller, Arbeitszimmer die Temperatur auf 16 bis 18 Grad reduzieren. Im Wohnzimmer und im Bad darfst du natürlich nicht frieren, also sind 22 Grad ganz in Ordnung. Mit einem Thermostatventil kannst du Gradgenau die Raumtemperatur in jedem Zimmer einstellen. Bitte achte besonders darauf, dass deine Heizkörper auf keinen Fall von einem Möbelstück verdeckt oder zugestellt sind.

 

2. Das richtige Lüfen

 

Achte besonders darauf, dass im Winter die Fenster zum Lüften nicht gekippt sind. Am besten ist das Stoßlüften bis zu zwei mal am Tag. Damit es zum richtigen Lufaustausch in jedem Zimmer kommt, öffne für etwa 5 Minuten alle Fenster. Vermeide unbedingt das lange Lüfen, dadurch kühlen sich die Wände schnell ab und die Heizung benötigt wesentlich mehr Zeit, um den Raum warm zu bekommen.

 

3. Heizung entlüften

 

Es wird empfohlen vor einer Heizperiode die Heizung komplett zu entlüften. Meist sammelt sich in den Monaten, wo die Heizung nicht genutzt wurde, die Luft im Heizkörper an, dadurch wird das Wasser nicht mehr optimal zirkuliert und die Wärme nicht gleichmäßig abgegeben. Es kann sogar zu Heizungsgeräuschen kommen.

 

4. In der Küche Gas sparen

 

Mit einem Gasherd kannst du die Betriebskosten radikal senken. Erstens, weil die Hitze bei einem Gasherd sofort genutzt wird und zweitens, weil der Erd-Gaspreis (6,2 Cent pro kWh) deutlich günstiger ist als der Strompreis (28 Cent pro kWh). Außerdem sind die Gasherde umweltfreundlicher, da sie weniger Kohlendioxid ausstoßen.

Benutze immer einen Deckel beim Kochen, das spart auch Kosten.

 

5. Fenster und Türen abdichten

 

Ein weiterer wichtiger Faktor, um Gaskosten zu sparen, alle undichten Fenster und Türen zu isolieren.  Kostengünstig kannst du bereits mit einem Isolierklebeband oder Zugluftstopper deinen Energieverbrauch senken. Ebenfalls reduzierst du deinen Wärmeverlust um zusätzliche 30 Prozent, wenn du Nachts die Rolläden schließt. Verschließe außerdem die Türen zu den kühlen Räumen, wenn der Temperaturunterschied zu groß ist. Dadurch vermeidest du, dass sich an den kühleren Wänden kein Kondenswasser bildet.

 

6. Warmes Wasser sparen

 

Auch im Bad kannst du durch einen sinnvollen Warmwasserverbrauch Gaskosten minimieren. Duschen statt Baden lautet die nächste Regel, denn ein Vollbad reicht durchschnittlich für drei mal Duschen und mit einem Sparduschkopf kannst du noch mehr sparen.

 

7. Gasanbieter vergleichen

 

Mit unserem letzten Tipp kannst du bis zu 750 Euro im Jahr sparen. Mache einen kostenlosen Gasanbietervergleich und schau selbst.



Gas vergleichen
Bild: Jonny Lindner auf Pixabay

Ein Gasanbieter Onlinewechsel ist

 einfach

schnell, innerhalb von 5 Minuten

und sicher, die Übertragung erfolgt über einen Sicherheitsserver

Mache einen kostenlosen Internetvergleich und schau wie viel Geld du einsparen kannst.